Jahresbericht 2012/2013 - Foev-bvsg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jahresbericht 2012/2013

Archiv > Jahresberichte

Aus dem Jahresbericht 2012 / 2013


Das vergangene Jahr stand für den Förderverein voll und ganz im Zeichen des 25-jährigen Jubiläums – und dieses wurde gebührend begangen!

So freuten wir uns sehr darüber, dass wir im Rahmen des am 12.12.2012 veranstalteten Forumsgesprächs den prominenten Neurowissenschaftler und Buchautor Professor Dr. Dr. Manfred Spitzer für einen Vortrag gewinnen konnten. Sowohl die geladenen Mitglieder des Fördervereins als auch viele interessierte Lehrer, Schüler und deren Eltern erlebten einen interessanten Abend voller Informationen zum Thema Digitale Medien. Es war für alle spürbar, wie wichtig Herrn Professor Spitzer dieses Thema und damit verbunden die Zukunft unserer Kinder und Jugendlichen ist. Den gut 200 Zuhörern wurde der anschaulich bebilderte Vortrag keine Minute langweilig und sie hatten noch jede Menge Fragen. Diese beantwortete Herr Professor Spitzer anschließend gerne beim Signieren seines Buches.


Prof. Dr. Dr. Manfred
Spitzer beim Signieren
seines Buches:
Der prominente
Neurowissenschaftler
beantwortete nach seinem
Vortrag gern die vielen
Fragen seines
interessierten Publikums.


Eine gelungene Veranstaltung mit vielen Gästen – und damit der ideale Rahmen für ein weiteres wichtiges Ereignis: Albrecht Grosch, ein „Mann der ersten Stunde“, der die Geschicke des Fördervereins maßgeblich beeinflusst hat und von 2000 bis 2012 dessen erster Vorsitzender war, wurde an diesem Abend für seine 25-jährigen Verdienste geehrt.

Auch in der Offenen Ganztagesbetreuung (OGTB) hat sich wieder einiges getan. Die 41 Schülerinnen und Schüler fühlten sich in den neu gestalteten Räumen sichtlich wohl. Sie wurden dort von sieben pädagogischen Fachkräften und 13 pädagogischen Assistenten fachmännisch betreut, sodass sie nicht nur ihre Hausaufgaben in einer entspannten Atmosphäre erledigen konnten, sondern auch Spiel und Spaß geboten bekamen. Zusätzlich wurden diverse monatliche Projekte angeboten. Als Beispiel sei hier das vom Arbeitskreis Solar vom ZAWiW der Universität Ulm durchgeführte „Projekt Sonne“ genannt: Hier wurde die Theorie der Solarthermie mit einem Solarkocher praktisch erprobt – als „Probanden“ dienten schmackhafte Wienerle.



Spannung am
Solarkocher:
Wienerle dienten
beim "Projekt
Sonne" als
knackige
"Probanden".


Wenn sich das Schuljahr dem Ende zuneigt, denken wir wie jedes Jahr an die frisch gebackenen Abiturienten und ehren die Besten des Jahrganges mit der Übergabe von wertvollen Büchergutscheinen. Außerdem schauen wir zurück auf die von uns unterstützten schulischen Veranstaltungen wie z.B. die Chorproben, den Schüleraustausch und vieles mehr.

Zurück schauten auch die ehemaligen Schüler unserer Schule, die sich zu ihrem 20-jährigen Abitur-Jubiläum im Schulhaus trafen und über die doch zahlreichen Neuerungen „ihrer“ Schule staunten. Es war ein sehr harmonischer Nachmittag, welcher mit einer Schulhausführung und einem kleinen Umtrunk im Kreise – auch des einen oder anderen ehemaligen Lehrers – umrahmt wurde. Ein Event mit Tradition, den wir jedes Jahr aufs Neue gerne organisieren!

Aber nicht nur die 20-jährigen Ehemaligen haben viel zu erzählen. Wie es beim einen oder anderen nach dem Abitur weiterging, kann im Rahmen unserer Interview-Reihe „Was kommt nach dem Abitur – Ehemalige Schüler berichten“ im Suttner- Journal nachgelesen werden. Diese von uns geführten Interviews sind übrigens auch auf der Homepage des Fördervereins veröffentlicht.

Auf unserer Homepage finden Sie stets die aktuellsten Neuigkeiten aus OGTB und zu weiteren Aktivitäten des Fördervereins.

Wenn Sie als (ehemalige) Schülerinnen und Schüler oder auch Eltern den Förderverein unterstützen möchten, können Sie dies gerne durch Ihre Mitgliedschaft tun. Die Beitrittserklärungen – mit Angabe der äußerst moderaten Beiträge – erhalten Sie im Schulsekretariat sowie auf unserer Homepage.

Das neue Schuljahr wirft bereits heute seine Schatten mit der Planung des ABIT 2013 voraus. Dieser Ausbildungs-Berufsfindungs-Informations-Tag wird bereits zum 8. Mal unter der Federführung des Fördervereins organisiert. Wir freuen uns ganz besonders, dass wir – wie auch in vielen anderen Bereichen – von der Schulleitung und Lehrkräften hier tatkräftig unterstützt werden. Ohne diese wäre ein solch enormer Organisationsaufwand für die Vorstandschaft des Fördervereins, welcher sich aus berufstätigen Mitgliedern, die diese Arbeit in ihrer Freizeit erledigen – nicht zu bewältigen.

Dank auch an unsere Mitglieder sowie Schüler und Eltern, welche uns immer wieder bei unseren Aufgaben unterstützen.

Wir wünschen Ihnen allen eine schöne und sonnige Ferienzeit!


Der Vorstand
Karin Theimer, Albrecht Grosch, Dr. Carolin Ernst, Robert Stöhr, Reinhard Ernst, Josef Kerscher, Laura Braunwarth

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü