Jahresbericht 2010/2011 - Foev-bvsg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jahresbericht 2010/2011

Archiv > Jahresberichte

Aus dem Jahresbericht 2010 / 2011


Nach den sehr positiven Erfahrungen, die der Förderverein, die Schule und die Eltern in den vergangenen Schuljahren mit der Offenen Ganztagsschule (OGTS) gemacht hat, haben wir diese Aufgabe weiterhin als Kooperationspartner der Schule im Vertrag mit der Regierung von Schwaben übernommen. Der Freistaat Bayern trägt weitgehend die Personalkosten für dieses Betreuungsangebot, die Eltern steuern einen geringen Beitrag für Material und Sonderkosten bei. Im vergangenen Schuljahr konnten in der Offenen Ganztagsbetreuung 50 Kinder der Jahrgangsstufen 5 bis 8 von Montag bis Donnerstag am Nachmittag betreut werden.
Betreuung bedeutet in diesem Fall: Durchführung und Überwachung der Hausaufgaben, Spiele, Lesen, Sport und Toben im Freien, Basteln und auch monatliche Sonderaktionen wie das ‚Lernen lernen’, ein Projekt ‚Gesunde Ernährung’, ein Erster-Hilfe-Kurs oder auch ein Besuch im Museum, Anerkennung und Dank gebührt den unermüdlichen Betreuerinnen und den Helfern aus der Oberstufe.


Als eines der großen Projekte des Fördervereins wird wieder der „ABITag“, den der Verein in enger Zusammenarbeit mit der Schule alle zwei Jahre für die Oberstufen-schülerinnen und -schüler des Bertha-von-Suttner-Gymnasiums Neu-Ulm und der benachbarten Gymnasien durchführt. Am 28.September 2011 werden wieder viele universitäre Einrichtungen und namhafte Unternehmen aus der Region und aus ganz Süddeutschland mit ihren Ständen das Bertha-von-Suttner-Gymnasium belegen.
Etwa ein halbes Jahr im Voraus läuft die Planung dieser Veranstaltung mit der Einladung der Partner zur Präsentation durch einen Informationsstand und auch einen Vortrag oder workshop zu Ihrem Ausbildungsangebot. Der Sonderdruck einer Broschüre zu diesem Ereignis gibt Auskunft über das reichhaltige Angebot an Information, das die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe an diesem Tag geboten bekommen.



Es ist wieder ein organisatorischer und finanzieller Kraftakt aller Beteiligten, der aber nach Meinung vieler Teilnehmer und Besucher der Mühe wert ist und den zukünftigen Abiturienten möglichst viele erfolgreiche Wege ins Studium und ins spätere Berufsleben aufzeigen soll.



Die Pflege und der Kontakt zu und unter den Ehemaligen, wofür der Verein vor Jahren gegründet wurde, wird unter anderem dadurch gefördert, dass der Vorstand jedem Abi-Jahrgang, der vor 20 Jahren die Reifezeugnisse überreicht bekam, behilflich ist, ein Jahrgangstreffen zu organisieren. Den Abi-Jahrgängen 1984 bis 2000 haben wir dazu verholfen, 20 Jahre nach dem Abitur sehr gelungene
nostalgische Besichtigungstouren im Schulhaus zu organisieren, wobei der Förderverein die Teilnehmer auch zum Umtrunk einlädt. Wenn am Samstag nachmittags nach dem Sommerfest immer noch 40-jährige mit Hallo durchs Schulhaus ziehen, dann werden Erinnerungen an die doch schöne Schulzeit im Suttner-Gymnasium wach.
Ehemalige berichten im Rahmen einer Interview-Reihe im suttner journal über Ausbildungs- und Berufserfahrungen und erfolgreiche Karrieren und interessante Berufsausbildungen nach ihrem Abitur am Bertha-von-Suttner-Gymnasium.
Der Förderverein hat wie in den letzten Jahren besondere Leistungen der Abiturienten ausgezeichnet und mit Preisen bedacht. Als Preise des Fördervereins erhielten die Jahrgangsbesten einen wertvollen Büchergutschein.
Fördermittel, die wir aus unseren Mitgliedsbeiträgen und Zuwendungen schöpfen, fließen auch regelmäßig der Finanzierung und Ausgestaltung schulischer Veranstaltungen zu, wie etwa dem Schüleraustausch, Chorprobentagen, ...
Die Aktivitäten des Fördervereins basieren weitgehend auf dem tätigen Engagement der Mitglieder des Vorstands und dem verfügbaren Budget, das sich im Wesentlichen aus den Mitgliedsbeiträgen und wenigen Zuwendungen speist. Es wäre Wunsch des Vorstands, wenn vor allem auch die Eltern ihre Verbundenheit mit der Ausbildungsstätte ihrer Kinder durch eine Mitgliedschaft im Förderverein zum Ausdruck bringen würden. Die moderaten Mitgliedsbeiträge von 20 Euro im Jahr könnten uns helfen, Aktivitäten zum Wohle der Ausbildung unserer Jugend am Bertha-von-Suttner-Gymnasium noch effektiver zu unterstützen. Beitrittserklärungen sind unter http://www.foev-bvsg.de im Internet zu finden oder im Schulsekretariat erhältlich.

Der Vorstand
Albrecht Grosch, Karin Theimer, Robert Stöhr, Carolin Ernst, Reinhard Ernst, Josef Kerscher und Franz Utzinger.

________________________________________________________________________________________

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü