2013 - Foev-bvsg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

2013

Archiv > Verabsch.Abiturenten


Verabschiedung der Abiturienten 2013
Grußwort der 1. Vorsitzenden Karin Theimer
-----------------------------------------------------------------------------
Liebe Abiturientinnen und liebe Abiturienten, im Namen des Fördervereins des BvS möchte auch ich Sie heute ganz herzlich begrüßen und Ihnen zu Ihrem bestandenen Abitur gratulieren. Des Weiteren begrüße ich auch herzlich die anwesenden Eltern und Angehörigen sowie unser Kollegium.
Sie alle blicken auf eine ebenso arbeitsreiche wie aufregende Zeit zurück. Lernen,
Wiederholen, ein ständiger Gefühlsmix aus Hoffnung und Selbstzweifel … So sahen die letzten Wochen vermutlich für Sie aus. Gerade für Ihre Eltern war es sicher ein intensives Mitfiebern und Daumendrücken. Und auch das Kollegium, das Sie in den letzten Jahren zum Abitur geführt hat, hat Engagement, Nervenstärke und viel Fleiß beim Korrigieren bewiesen.

Heute ist der Tag, an dem Sie für all das die verdiente Belohnung erhalten.

Im Herbst 2005 kamen Sie als kleine, mehr oder weniger schüchterne Fünftklässler hier am Bertha-von-Suttner-Gymnasium an. Acht Jahre sind seitdem vergangen, in denen Sie viel gelernt haben – Fremdsprachen, Integrale rechnen… Acht Jahre aber sicher auch, in denen Ihr Erwachsenwerden Konflikte mit sich brachte und Ihre Eltern so manches Mal – in Anlehnung an den bekannten Ärzte-Song – mehr oder weniger verzweifelt dachten „Und du warst so ein süßes Kind“.

Gleich nach dieser Feier gehen Sie als Erwachsene mit Ihrem Abitur in der Tasche aus der Schule. Viele Wege stehen Ihnen jetzt offen, und das ist bestimmt ein schönes Gefühl.


Wir vom Förderverein wünschen Ihnen von Herzen, dass Sie Ihren Weg finden und dabei Erfolg haben. Und dass Sie beharrlich bleiben, auch wenn es einmal Rückschläge gibt.
Thomas Alva Edison, der berühmte Erfinder, hat einmal gesagt:


„Der sicherste Weg zum Erfolg ist immer, es noch einmal zu versuchen.“

Lassen Sie sich nicht entmutigen und behalten Sie Ihre Ziele im Auge. Aber seien Sie auch mutig genug, Ihren Kurs bei Bedarf einmal zu korrigieren. Und genießen Sie es einfach, wenn sich alles positiv und zu Ihren Gunsten entwickelt.

Ich wünsche Ihnen daher, dass Sie, wenn wir alle uns im Jahr 2033 beim 20-Jahre-Treffen wiedersehen, als glückliche und gereifte Menschen miteinander anstoßen und beisammensitzen und dass Sie bei diesem Anlass gerne an Ihre gemeinsame Schulzeit zurückdenken.

Damit ist der Moment gekommen, in dem ich wieder einmal schamlos zur Eigenwerbung für unseren Förderverein übergehen kann: Wir möchten dazu beitragen, Ihre schönen Erinnerungen an die Schulzeit, die Freundschaft zu Ihren bald ehemaligen Mitschülern und auch die Verbundenheit zu dieser Schule zu pflegen.

Neben unserem Ziel, das gesellschaftliche, pädagogische und wissenschaftliche Engagement der Schule zu fördern, ist dies und das Halten der Verbindung mit den ehemaligen Schülern überhaupt ein wichtiges Anliegen unseres Vereins.
Sie alle haben, vermutlich ohne es zu wissen, von unserem Engagement in den
vergangenen 8 Jahren profitiert. Der Schüleraustausch mit Frankreich und den USA, Fahrten wie beispielsweise die zu den Musikprobentagen, diverse Veranstaltungen … all das haben wir stets finanziell unterstützt. Oder erinnern Sie sich noch an den im Herbst 2011 stattgefundenen Ausbildungs-Berufs- Informations-Tag, den so genannten ABIT? Dieser hat bestimmt dem Einen oder Anderen bei der Planung seiner beruflichen Zukunft weitergeholfen. Auch dieser ABIT wurde mit großem organisatorischem Aufwand vom Förderverein auf die Füße gestellt.
Weiter freue ich mich gerade heute außerordentlich, Ihnen ankündigen zu dürfen, dass wir
gemäß unserer Tradition auch in diesem Jahr wieder die Besten des Abiturjahrgangs in Form eines Büchergutscheines in Höhe von 100,00 EURO auszeichnen werden. Sie sehen: Die Gelegenheit für uns ist günstig: Sobald Sie Ihr Zeugnis in den Händen halten, sind Sie als frisch gebackene Ehemalige punktgenau unsere Zielgruppe! Um den Aufwand so gering wie möglich zu halten, haben wir die Beitrittserklärungen Ihren Zeugnissen beigelegt. Sollten Sie weitere Formulare benötigen – beispielsweise für die Eltern, welche ihre Verbundenheit mit der Ausbildungsstätte ihrer Kinder zum Ausdruck bringen möchten, finden Sie diese auch auf unserer Homepage.

Ich hoffe sehr, dass ich im Jahr 2033 dabei sein kann, wenn wir gemeinsam mit dem zukünftigen Schulleiter durch diese Räume gehen. Vielleicht wird ja auch Herr Muzell dabei sein, und man darf gespannt sein, wie wir alle dann in 20 Jahren so aussehen ...

Auf jeden Fall wünsche ich Ihnen für Ihren weiteren Weg viel Glück und Erfolg, wie auch immer diese aussehen mögen, sowie einen wunderschönen Abiturball, auf dem Sie mit Ihren Eltern Ihre bislang erreichten Ziele noch einmal so richtig genießen und den schönen Moment festhalten können.

Herzlichen Dank.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü